Lernen und üben Sie, wie Sie gesunde feminine und maskuline Polaritäten entwickeln, balancieren und harmonisieren können, um sexuelle Anziehung und Synergie in glücklichen, nachhaltigen Liebesbeziehungen zu erzeugen. Die Verkörperung dieser vier Polaritäten ermöglicht es beiden Partnern, gleichzeitig ganz in sich selbst und Teil der Beziehung zu sein.

Das Modell der Integralen Beziehung setzt das Aufsteigende und die Agenz mit maskuliner und das Absteigende und Kommunale mit femininer Energien gleich. Jede hat gesunde und ungesunde Ausdrucksformen.

Aufsteigend

Ein gesundes Aufsteigen zeichnet sich durch den Wunsch aus, sich zu verbessern, darüber hinauszugehen, zu wachsen, zu transzendieren, zu schaffen und in großen Dimensionen zu denken. Dies wird erreicht, indem man breitere Perspektiven des Selbst und der Natur der Dinge gewinnt. Es erfordert die Bereitschaft, sich zu verändern, indem man alte Paradigmen loslässt und sich nicht in den Details verliert.

Ungesundes Aufsteigen ignoriert, verdrängt, kontrolliert und dominiert das Untere, anstatt es zu umarmen und zu pflegen. Es verleugnet Gefühle, den Körper, die Sexualität und die Natur.

Die Angst der Aufsteiger besteht darin, nach unten gezogen, verschlungen, absorbiert und sich zu verlieren.

Absteigend

Gesundes Absteigen bedeutet, mit dem Reichtum und der Fülle der Welt verbunden und sensibel dafür zu sein, bodenständig zu sein und mit seinem Körper, seinen Gefühlen, Emotionen und seiner Sexualität in Berührung zu kommen.

Ungesundes Absteigen bedeutet, von den vielen Einzelheiten des Lebens und seinen Manifestationen, Gefühlen, irdischen Wünschen und Bedürfnissen überwältigt, mit ihnen verschmolzen und von ihnen geleitet zu werden.

Die Angst des Absteigers ist die Verbindung zu den Details zu verlieren oder sich von der Fülle des Lebens und seiner Kräfte zu distanzieren.

Agenz

Eine gesunde Agenz unterstützt das autonome Funktionieren des Individuums, der Gruppe, der Organisation oder der Gesellschaft.

Ungesundes Handeln führt zu Entfremdung und Dissoziation von anderen.

Die Furcht agentischer Menschen besteht darin, die Freiheit zu verlieren, unabhängige Entscheidungen zu treffen, und für ihr Wohlergehen von anderen abhängig zu werden.

Kommunion

Gesunde Kommunion drückt sich durch die friedliche, verantwortungsvolle (reaktionsfähige), rücksichtsvolle und fürsorgliche Verbindung zwischen Menschen aus.

Ungesunde Kommunion führt zu Verschmelzung, Abhängigkeit, Bedürftigkeit und Festhalten – mit dem Verlust des eigenen Willens, der Individualität und der Autonomie – was schließlich zu Ressentiments führt.

Nach der Einführung in die vier Polaritäten und der Feststellung, dass Männer und Frauen sie gleichermaßen verkörpern können, werden wir uns in mehreren Übungen mit Musik und Bewegung beschäftigen, um ihre gesunden und ungesunden Ausdrucksformen zu erfahren. Dies wird Sie in die Lage versetzen, Ihre Heilungs- und Wachstumspotentiale für die gemeinsame Gestaltung gesunder Liebesbeziehungen zu verwirklichen.

Back

Translate »