Lernen und üben Sie durch einen Test, wie Sie und andere unter Beziehungsstress anders reagieren. Es gibt vier allgemeine Bindungsstile, die sich in der frühen Kindheit bilden und unser Erwachsenenleben beeinflussen. Sicher, ängstlich, vermeidend und ängstlich/vermeidend (auch als unorganisiert oder ambivalent bezeichnet). Sobald sich einer dieser Stile etabliert hat, bleibt er uns erhalten und zeigt sich in der Art und Weise, wie wir intime Beziehungen aufbauen oder vermeiden. Das Verständnis von Bindungsstilen ist von wesentlicher Bedeutung, da sie Einsichten darüber vermitteln, wie Partner emotional in ihrer Beziehungsfähigkeit eingeschränkt sein können. Dieses Verständnis kann uns sehr dabei helfen, zu erkennen, in welchen Bereichen wir heilen müssen, um in unseren Liebesbeziehungen sicherer zu werden.

Back

Translate »